Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 253.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

Button

Sachbearbeiter Prozessmanagement / Controlling im öffentlichen Gesundheitsdienst (m/w/d)

Im Gesundheitsamt, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter Prozessmanagement / Controlling im öffentlichen Gesundheitsdienst (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2400-00-71DM
Arbeitszeit: 40h
Arbeitsort: Görlitz
Vertragsart: unbefristet
Vergütung: vorbehaltlich der endgültigen Eingruppierung EG 10 TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 30.07.2021

Das Aufgabengebiet umfasst:

    Steuerungsunterstützung / Verwaltungsorganisation

    • Steuerungsunterstützung und Strategie im ÖGD
    • Sicherstellung zielgerichteter Arbeits- und Organisationsabläufe sowie gegenseitiger Informationen, Mitzeichnungen, Festlegung der Federführung
    • Fachlicher Ansprechpartner und Experte für alle Prozesse innerhalb des Gesundheitsamtes
    • Analyse der Abläufe im Gesundheitsamt in Bezug auf die Digitalisierung
    • Begleitung der OZG-Umsetzung
    • Unterstützung bei Digitalisierungskonzepten
    • Mitwirkung bei der Organisationsuntersuchungen inkl. Prozessmanagement, dazu gehören u.a. Konzepterarbeitung; Ist-Prozesserhebung; Kernprozessanalyse, ABC-Prozesse, Fallzahlenerhebung; Soll-Prozessentwicklung; Personalbedarfsberechnungen

    Prozessmanagement

    • Prozessüberprüfung und -aktualisierung (Modellieren)
    • Prozessweiterentwicklung und Einleitung von Maßnahmen der Prozesserbesserung
    • Beratung und Coaching der fachlichen Prozessverantwortlichen bei deren Ausübung der Prozessverantwortung im Gesundheitsamt
    • Regelmäßige Überprüfung, welche Prozesse sich für eine elektronische Unterstützung eignen und ob es dafür bereits eine Lösung gibt 
    • Ableiten des IT-Bedarfes aus gültigen Prozessen in Zusammenarbeit mit Fachadministration
    • Integration der Prozessdesigns in Digitalisierungsprojekte
    • Beratung in Digitalisierungsfragen
    • Aufbau und Operationalisierung eines prozessbezogenen Qualitätsmanagements inkl. Definition von Qualitäts- und Quantitätskennzahlen

    Prozesscontrolling

    • Prozesscontrolling und ggf. -anpassung anhand definierter Qualitäts-und Quantitätskennzahlen
    • Regelmäßige Erhebung von Fall-und Leistungszahlen
    • Administration und Betreuung von Auswertungssystemen (Business Intelligence)
    • Analyse von Daten zur Präsentation verwertbarer Informationen und Vorbereitung von Entscheidungsgrundlagen

      Projektarbeit

      • Übernahme von Aufgaben innerhalb von Projekten
      • Leitung von kleineren Projekten
      • Mitarbeit beim Katastrophenschutz, insbesondere Pandemiebekämpfung

      Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit

          Sie bringen mit:

          • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl. (FH), Bachelor) in der Fachrichtung Gesundheitsmanagement, Betriebswirtschaftslehre, Controlling, Verwaltung, (Wirtschafts-) Informatik, Ingenieurs- und/oder Wirtschaftswissenschaften oder in einer vergleichbaren Studienrichtung (Changemanagement/Management des soz. Wandels) oder gleichgestellter Ausbildungsabschluss (z. B. Verwaltungsfachwirt)
          • konzeptionelles Denken, analytische Fähigkeiten (Geschäftsprozessanalysen) sowie hohe Ergebnisorientierung
          • Beratungskompetenz, Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit
          • strukturierte Arbeitsweise, Eigeninitiative - Teamfähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit
          • Kenntnisse im Projektmanagement (Methoden und Instrumente), sowie im Bereich wissenschaftlicher und konzeptioneller Arbeit
          • Kenntnisse im Bereich Rollen-/Rechtekonzepte bzw. Benutzerverwaltung
          • Sicherer und routinierter Umgang mit dem PC, mit MS-Office-Produkten (Excel, Outlook, PowerPoint und Word) und moderner Büro- und Netzwerktechnik
          • Kenntnisse in der Analyse und Aufbereitung von Gesundheits- und Sozialdaten
          • Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team
          • Fähigkeit zu wissenschaftlichem, selbstständigem und kreativem Arbeiten
          • Führerschein und ggf. ein eigener PKW sind erwünscht
              • stark ausgeprägte Teamfähigkeit und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zum konzeptionellen zielorientierten Arbeiten bei hoher Belastbarkeit

            Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

            Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welchen Geschlechts (m/w/d) und welcher Herkunft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung mit Vorrang berücksichtigt (ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen).

            Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Bei vergleichbarer Eignung und Qualifikation haben interne Bewerber*innen Vorrang vor externen Bewerber*innen.

            Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
            Für Fachfragen:
            Frau Schynol (03581 663 2600) Amtsleiterin

            Für Fragen zum Verfahren:
            Frau Bronlik (03581 663 1620) Personalsachbearbeiterin

            zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung