Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von knapp 250.000 Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

  • Beruf & Familie: flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmöglichkeiten, Sabbat, Telearbeit, mobile Arbeit
  • Finanzen: betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen
  • Gesundheit: stetig wachsende Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Bildung: regelmäßige Weiterbildungen, Bezuschussung von Höherqualifizierung
Button

Sachbearbeitung Hochbau (m/w/d)

Im Amt für Hoch- und Tiefbau, Sachgebiet Hochbau, ist zu dem Ihnen nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeitung Hochbau (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 1400-02-04
Arbeitszeit: Vollzeit
Arbeitsort: Görlitz
Vertragsart: unbefristet
Vergütung: EG 10 TVöD-VKA bzw. A10 SächsBesG (vorbehaltlich der abschließenden Dienstpostenbewertung) 
Bewerbungsfrist: 30.06.2024

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Planung, Entwurf, Vorbereitung und Durchführung der erforderlichen Baumaßnahmen in der Zuständigkeit des Landkreises Görlitz. Darunter fallen Neubau von Bauwerken und Bauteilen, die Rekonstruktion und Instandsetzung von Gebäuden, die Modernisierung und der Umbau, die Renovierung und Erhaltung bzw. Reparatur der vorhandenen Anwesen
  • Mitarbeit bei der Beantragung von Fördermitteln entsprechend der Spezifikation und der technologischen Anforderungen zur jeweiligen Nutzung
  • Durchführung der einzelnen Maßnahmen unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Wettbewerbs und der ständig damit verbundenen qualitativen und quantitativen Verbesserung der allgemeinen technischen Vorschriften, Bauoberleitung als Bauherrenvertretung
  • Abschluss und Auswertung der einzelnen Baumaßnahmen auf der Grundlage der Kostenfeststellung und der daraus resultierenden Analyse der wirtschaftlichen Verwendung der eingesetzten finanziellen Mittel zur Erarbeitung von Preis-Leistungs-Verhältnissen

Sie bringen mit:

  • einen Abschluss als Dipl.-Ing. für Bau (FH), Dipl.-Ingenieur für Bau, Bauingenieurwesen (Master of Science) bzw. ein vergleichbarerer Bachelorabschluss (Bachelor of Engineering)
  • Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW für dienstliche Zwecke (Kostenerstattung gem. Sächs. Reisekostengesetz)
  • gründliche und umfassende Kenntnisse im Haushaltsrecht sowie den Regelwerken für das Vergaberecht sind wünschenswert
  • Organisations- und Durchsetzungsvermögen sowie ein hohes Maß an persönlichem Engagement, Flexibilität, Integrationsvermögen und Belastbarkeit
  • sicherer und routinierter Umgang mit PC, MS-Office-Produkten und mit moderner Büro- und Netzwerktechnik

Zum Verfahren zugelassen werden auch Bewerberinnen und Bewerber, die über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsebene Fachrichtung Technischer Dienst verfügen und sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welcher Herkunft und welchen Geschlechts (m/w/d). Daher fördert der Landkreis Görlitz aktiv die berufliche Gleichberechtigung von Menschen jeglichen Geschlechts, indem wir den Frauenförderplan zum Bestandteil unserer Personalarbeit machen. Vor diesem Hintergrund ermutigen wir insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Herr Röntsch (03581 663 5440) Sachgebietsleiter

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Becker (03581 663 1612) Personalsachbearbeitung

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung