Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von knapp 250.000 Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

  • Beruf & Familie: flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmöglichkeiten, Sabbat, Telearbeit, mobile Arbeit
  • Finanzen: betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen
  • Gesundheit: stetig wachsende Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Bildung: regelmäßige Weiterbildungen, Bezuschussung von Höherqualifizierung
Button

Teamleitung Einsatz / Amtlicher Tierarzt (m/w/d)

Im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt, Abteilung ASP-Bekämpfung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Teamleiter Einsatz / Amtlicher Tierarzt (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2301-00-76DM
Arbeitszeit: Vollzeit
Arbeitsort: Löbau
Vertragsart: befristet bis 31.12.2024 nach § 14 Abs. 2 TzBfG (aus diesem Grund richtet sich die Ausschreibung ausschließlich an Bewerber und Bewerberinnen, welche noch nicht in einem Arbeitsverhältnis mit dem Landkreis Görlitz gestanden haben)
Vergütung: EG 14 TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 31.03.2024

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Wahrnehmung von Leitungstätigkeiten, Personalverantwortung und Finanzverantwortung in der Abteilung ASP-Bekämpfung
    • Beteiligung bei der Entwicklung von Zielvorstellungen und Leitlinien für die Arbeit in der Abteilung ASP-Bekämpfung
    • Zeichnung von Schriftstücken entsprechend Zeichnungsbefugnissen
    • Kommunikation mit Dritten führen (Rechtsunterworfenen, Dienstleistern, andere Überwachungsbehörden)
    • Kontrolle der Zielerreichung der Mitarbeiter
    • Entscheidung zu Einzelfällen in Abwesenheit des Abteilungsleiters
    • Entscheidungskompetenz bei der kurzfristigen Tätigkeitsfestlegung der Mitarbeiter in der Abteilung ASP Bekämpfung
    • Beteiligung am Aus- und Fortbildungskonzept, bei der Entwicklung und Erhaltung von Leistungspotentialen
    • Dienst- und Fachaufsicht gegenüber Mitarbeitern in der Abteilung ASP Bekämpfung und amtlich tätigen Tierärzten
    • Vorschläge zur Entwicklung und Erhaltung von Leistungspotentialen
    • Kommunikation erstellter Arbeitsanweisungen gegenüber den Mitarbeitern

  • Organisationsverantwortung
    • Einsatz von Arbeitsmitteln prüfen
    • Organisation der Durchführung der amtlichen Kontrollen für private und gewerbliche Tierhalter und Jagdausübungsberechtigte, Organisation von Fallwildsuchen und Bergung von Tierkadavern
    • Fortentwicklung von Informationstechnik prüfen
    • Erarbeitung von Vorschlägen für Arbeitsanweisungen und Erstellung der Arbeitsanweisungen nach Entscheidung beteiligter Leiter der Bereiche des lokalen Tierseuchenbekämpfungszentrums
    • Entscheidungen über Maßnahmen bei Gefahr im Verzug mit sofortiger Vollziehung

  • Bearbeitung fachlicher Aufgaben von grundsätzlicher Bedeutung und fachlich schwieriger Einzelfälle in der Abteilung ASP Bekämpfung gemäß § 8 Abs. 2 Nr. 1 - 4 SächsGDG
    • Organisation und Kontrolle der Tiergesundheit in den Landwirtschaftsbetrieben und bei sonstigen Tierhaltern: klinische Untersuchungen und Bestandsblutproben zur Untersuchung auf Tierseuchenerreger
    • Vor-Ort-Kontrollen bei den Tierhaltungsbetrieben zur Prüfung der Einhaltung der Tierseuchenhygiene
    • Kontrolle und Überwachung der landwirtschaftlichen Erzeugerbetriebe auf Einhaltung der Hygiene als erste Stufe der Lebensmittelproduktion gemäß Hygienepaket
    • Amtliche Feststellung eines Tierseuchenverdachtes oder eines Tierseuchenausbruches
    • Erstellung von tierseuchenrechtlichen Verfügungen
    • Organisation von Tierseuchenbekämpfungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit dem lokalen Krisenzentrum Tierseuchen
    • Organisation und Durchführungen von Untersuchungen, Nachuntersuchungen, Impfungen
    • Organisation und Durchführung der Schätzung des gemeinen Wertes von Tieren im Entschädigungsverfahren
    • Organisation und Kontrolle von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen
    • Zuarbeit von Vorlagen für die Fachaufsicht
    • Unterschriftsreife Vorbereitung von Beihilfe- und Entschädigungsanträgen an die Tierseuchenkasse


  • Teilnahme an der Sicherstellung des amtstierärztlichen Bereitschaftsdienstes im Zuge der ASP-Bekämpfung sowie Übernahme sämtlicher Aufgaben im Bereich in der Abteilung ASP Bekämpfung in Vertretungssituationen
  • Vollzugsmaßnahmen im Rahmen des Tierseuchenrechtes

Sie bringen mit:

  • die Approbation als Tierarzt/ Tierärztin
  • umfassende, tiefgründige, qualifizierte und fundierte fachspezifische sowie verwaltungsverfahrensrechtliche Kenntnisse
  • Berufserfahrung im öffentlichen Dienst bzw. auf dem Gebiet Tierseuchen erwünscht
  • Teamfähigkeit, · Organisations- und Durchsetzungsvermögen
  • hohes Maß an persönlichen Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit
  • sicherer Umgang mit dem PC, Officeanwendungen
  • Führerschein der Klasse B, Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW mit Kostenerstattung nach dem Sächsischen Reisekostengesetz
  • Bereitschaft Dienst auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit zu verrichten und Beteiligung am Wochenendbereitschaftsdienst

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welcher Herkunft und welchen Geschlechts (m/w/d). Daher fördert der Landkreis Görlitz aktiv die berufliche Gleichberechtigung von Menschen jeglichen Geschlechts, indem wir den Frauenförderplan zum Bestandteil unserer Personalarbeit machen. Vor diesem Hintergrund ermutigen wir insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Herr Dr. Mann (03581 663 2300) kommissarischer Amtsleiter / Herr Dr. Kregel (03581 663 2340) kommissarischer Abteilungsleiter

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Liebig (03581 663 1624) Personalsachbearbeitung

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung