Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 253.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für den Landkreis Görlitz:

Button

Sachbearbeiter Brandschutz (m/w/d)

Im Amt für Brandschutz/ Katastrophenschutz/ Rettungswesen, Sachgebiet Katastrophenschutz/ Zivilschutz, ist zum 01.06.2020 eine Stelle als Sachbearbeiter Brandschutz (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2600-02-10
Arbeitszeit: 40h
Arbeitsort: Görlitz
Vertragsart: unbefristet
Vergütung: vorbehaltlich der endgültigen Eingruppierung EG 9a TVöD, vorbehaltlich der endgültigen Dienstpostenbewertung A 9 SächsBesG TVöD-VKA
Bewerbungsfrist: 28.02.2020

Das Aufgabengebiet umfasst:

Entwicklung von Konzeptionen/ Strategien für die Aus- und Fortbildungen mit Fachbezug Feuerwehrwesen

  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Aus- und Fortbildungslehrgängen auf allen Gebieten des abwehrenden Brandschutzes, der technischen Hilfeleistung und im Bereich des Katastrophenschutzes für alle Funktionen der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises
  • Erarbeitung von Ausbildungszielen und notwendiger Programme
    • Erarbeitung von Maßnahmeplänen zur Umsetzung gewonnener Erkenntnisse sowie Entwicklung und Erarbeitung der hierfür notwendigen Lehrgangsunterlagen (fachliche Inhalte) und Lehrpläne
      • eigenständige Durchführung und Auswertung der Übungsabläufe- und Ergebnisse
        • Planung und Vorbereitung der Fort- und Ausbildungslehrgänge an der Landesfeuerwehrschule für die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises

          Planung, Organisation und Durchführung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen

          • Erstellung von Stunden- und Dienstplänen im Rahmen der Gesamtkonzeption Aus- und Fortbildung Feuerwehr
          • Organisation und Betreiben der Atemschutz- und Feuerlöschübungsanlage (Brandcontainer) im Rahmen der Aus- und Fortbildung sowie eigenständige Anleitung und Auswertung der Übungsabläufe- und Ergebnisse

            Übungen, Einsatzbereitschaft und Mitwirkung im Verwaltungsstab

            • Vorbereitung und Durchführung von praktischen Übungen der Einsatzkräfte
            • Mitwirkung/ Unterstützung bei Maßnahmen der Aus- und Fortbildung der Stabsstrukturen des Landkreises für den Katastrophenschutz
              • Ableitung von Schlussfolgerungen zur Optimierung der Einsatzbereitschaft im Brand- und Katastrophenschutz, insbesondere zur Alarmierung der Kräfte und Mittel, der personellen, materiellen und konzeptionellen Sicherstellung

                Datenpflege und Sonderaufgaben

                • Selbständige Pflege des Datenbestandes mit Bezug Aus- und Fortbildung Feuerwehr in DISMA und Mobikat
                • Durchführung von Schwerpunkt- und Sonderaufgaben für das Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz

                  Sie bringen mit:

                  • Befähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst, z.B. abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r, Steuerfachangestellte*r, Justizfachangestellte*r, Fachangestellte*r für Arbeitsmarktdienstleistungen bzw. Arbeitsförderung, Sozialversicherungsfachangestellte*r, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte*r , ein abgeschlossener Angestelltenlehrgang I  oder die Laufbahnbefähigung für die zweite Einstiegsebene der Laufbahngruppe 1  feuerwehrtechnischer Dienst
                  • Kreisausbilder Feuerwehr
                  • selbständiges und strukturiertes Arbeiten
                  • gute Kommunikation und Konfliktbewältigung
                  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
                  • Sichere Anwendung MS Office
                  • erwünscht sind praktische und/ oder Fachkenntnisse aus der Mitwirkung in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, THW, med. Dienste, Wasserrettung, Bergrettung)

                  Bei Erfüllung der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich. Der Dienstposten ermöglicht (vorbehaltlich der endgültigen Bewertung) eine Besoldung bis Besoldungsgruppe A 9 (SächsBesG).

                  Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Der Umwelt und Ihrer Brieftasche zuliebe möchten wir darum bitten, von postalischen Bewerbungen abzusehen (eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen ist nicht möglich). Wir bitten um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

                  Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welchen Geschlechts (m/w/d) und welcher Herkunft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung mit Vorrang berücksichtigt (ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen).

                  Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

                  Noch Fragen? Wenden Sie sich bitte an:
                  Für Fachfragen: Für Fragen zum Verfahren:
                  Herr Mierisch (03581 663 5600 ) Frau Nicole Lehmann (03581 663 1619)
                  Amtsleiter Personalsachbearbeiterin
                  zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung