Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 250.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

Button

Sachgebietsleiter Eingliederung (m/w/d)

Im Regiebetrieb Jobcenter, Sachgebiet 5 UE 25 LÖ, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachgebietsleiter Eingliederung (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2502-05-01
Arbeitszeit: 40h
Arbeitsort: Löbau
Vertragsart: befristet für die Dauer der Abwesenheit der Stelleninhaberin bis zum 31.10.2026
Vergütung: EG 10 TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 24.10.2021

Das Aufgabengebiet umfasst:

Führungsaufgaben

  • Entwicklung, Planung und Umsetzungskontrolle der konkreten Ziele für die Arbeit des Sachgebietes (SG) Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht zu Verwaltungsmaßnahmen und der Vorgangsbearbeitung im SG mit Beschäftigten aus mehreren Aufgaben- und Funktionsbereichen mit heterogenen Aufgaben (SB Arbeitsvermittler, SB Fallmanager, SB Jobcoach)
  • Ermittlung des Fortbildungsbedarfs, Konzeption der Aus-, Fort- und Weiterbildung im SG, Festlegung von Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter*innen des SG gemäß § 5 Abs. 4 TVöD
  • Führen von Mitarbeiter- und Qualifizierungsgesprächen, Vereinbarung von Leistungszielen, Leistungsbewertung und Beurteilung der Leistungen der Mitarbeiter*innen des SG gemäß § 18 TVöD und Kontrolle der Zielerreichung
  • Gestaltung eines optimalen Arbeitsablaufs und effizienter Prozesse innerhalb des SG und an den Schnittstellen zu anderen Bereichen unter aktiver Einbindung der Mitarbeiter*innen
  • Überwachung der Aufgabenerledigung, Wirtschaftlichkeitsabwägungen zum Personal- und Sachmitteleinsatz, Planung und Überwachung der Arbeitszeit-/ Urlaubsregelungen
  • Umsetzung, Sicherstellung der Einhaltung und Kontrolle von arbeits-, datenschutz- und verfahrensrechtlichen Regelungen im SG
  • Anleitung der Bediensteten zu fachlichen, rechtlichen und umsetzungstaktischen Angelegenheiten inkl. Ertarbeitung von Arbeitsanweisungen für die Mitarbeiter*innen
  • Sicherstellung der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und deren Kontrolle unter dem Gesichtspunkt fachlicher Kompetenz und wirtschaftlichem Verhaltens (Erarbeitung, Prüfung und Durchsetzung von geeigneten Maßnahmen, die die Umsetzung der vom Gesetzgeber oder den politischen Gremien vorgegebenen Zielen ermöglicht)
  • Koordinierung von sachgebietsübergreifenden Prozessabläufen, Gestaltung, Entwicklung und Optimierung der jobcenterinternen Schnittstellen zu den anderen Geschäftsbereichen und zu den erforderlichen Ämtern der Landkreisverwaltung
  • Gestaltung, Entwicklung und Optimierung der extern wirkenden Schnittstellen (Bürger, Träger, Arbeitgeber, Organisationen, Institutionen, Versicherungen u.a.)
  • Wahrnehmung der Produkt- und Budgetverantwortung (Bundes-, Landes- und Kommunalmittel); Ermittlung des Finanzbedarfes des SG für den Haushaltsplan; Erstellung/ Konkretisierung von Leistungs- und Finanzzielen für die zum Zuständigkeitsbereich gehörenden Produkte

Fachaufgaben

  • Entscheidung in schwierigen Einzelfällen des SG und organisatorischen Angelegenheiten soweit nicht eine vorgesetzte Stelle dafür zuständig ist
  • Bearbeitung von Beschwerden einschließlich Bearbeitung bzw. Lösungsvorgabe zu besonders komplizierten und oder brisanten bzw. besonders außergewöhnlichen Fallkonstellationen
  • Führung und Anleitung von bereichsübergreifenden Arbeitskreisen und Facharbeitsgruppen
  • Auswertung von Berichten und Erarbeitung von Entscheidungsvorschlägen für die Bereichsleitung
  • Weiterentwicklung, Sicherstellung und Pflege des Qualitätsmanagementsystems und aller erforderlichen Führungsinstrumente zur Umsetzung der fachlichen Aufgabenstellung
  • Erarbeitung von allgemeingültigen Musterbescheiden, Anschreiben, Formularen etc. mit einer Gültigkeit für das gesamte Jobcenter aufgrund fortwährender fortgesetzter Gesetzgebungsverfahren und Rechtsprechung
  • Zusammenarbeit auf Leitungsebene, mit anderen Behörden und Organisationseinheiten (z.B. Krankenkassen, Rentenversicherungsträgern, Agentur für Arbeit, Finanzamt)
  • Leitung und Mitarbeit an Modellprojekten für das Jobcenter mit sachgebietsübergreifender fachlicher Führung und eigener Budgetverantwortung
  • Übernahme von Tätigkeiten im Rahmen der Delegation durch den Amtsleiter bzw. Geschäftsbereichsleiter
  • Analyse des Bewerber-, Markt- und Unterstützungspotenzials für den betreuten Kundenbestand des Sachgebietes, zielorientierte Entwicklung des optimalen Maßnahmeportfolios unter Einbeziehung der Angebote und Maßnahmen von AGS und ATL, Initiierung und inhaltliche Mitgestaltung neuer Maßnahmeformate
  • Initiierung des kompletten Maßnahmeportfolios im Bereich des 2. Arbeitsmarktes und Bereitstellung der Maßnahmen in eigener Budgethoheit
  • Strategieentwicklung für das SG und teilweise SG-übergreifend zur marktgerechten und rechtzeitigen Umsetzung

Sie bringen mit:

  • (Fach-)Hochschulabschluss im Bereich der Studienfelder Wirtschaftswissenschaften bzw. Verwaltungs-, Rechts- oder Sozialwissenschaften bzw. Arbeitsmarktmanagement oder gleichwertige abgeschlossene berufliche Fortbildungsqualifikation (z.B. Angestelltenlehrgang II)
  • mehrjährige Berufserfahrung vorzugsweise im Bereich der Sozialverwaltung
  • tiefgründige Kenntnisse der Sozialgesetzgebung und der Sozialrechtsprechung, Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht, im Zivilrecht
  • ausgeprägte Kompetenz im Führen von Mitarbeitergesprächen, in der Anwendung von Zielvereinbarungen, in Methoden des Konfliktmanagements und der klientenzentrierten, adressatengerechten mündlichen und schriftlichen Kommunikation
  • Kompetenz in komplexer konzeptioneller Problembearbeitung und Zeitmanagement
  • sehr gute Anwenderkenntnisse in den MS-Office Produkten sowie der fachlichen Spezialsoftwareprodukte
  • Dienstleistungsorientierung, Kosten- und Verantwortungsbewusstsein, persönliche Integrität und Loyalität, hohe Frustrationstoleranz, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Führerscheinklasse B und die Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privaten PKW unter Anwendung der Erstattungsregelungen des Sächsischen Reisekostenrechts

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welcher Herkunft und welchen Geschlechts (m/w/d). Daher fördert der Landkreis Görlitz aktiv die berufliche Gleichberechtigung von Menschen jeglichen Geschlechts, indem wir den Frauenförderplan zum Bestandteil unserer Personalarbeit machen. Vor diesem Hintergrund ermutigen wir insbesondere Frauen, sich zu bewerben. 

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Bei vergleichbarer Eignung und Qualifikation haben interne Bewerber*innen Vorrang vor externen Bewerber*innen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Herr Angermann (03581 663 4200) Sachgebietsleiter

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Scheunert (03581 663 1631) Personalsachbearbeitung

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung