Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 250.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

Button

Projektmitarbeiter rehapro (m/w/d)

Im Regiebetrieb Jobcenter, Sachgebiet Strategische Projekte, QM, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Projektmitarbeiter für das Bundesprogramm rehapro "AgiL Görlitz" - Aktiv und gesund im Landkreis Görlitz - zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2500-03-70DM
Arbeitszeit: 20h
Arbeitsort: Löbau oder Zittau
Vertragsart: befristet für die Projektdauer von 5 Jahren bis 31.10.2026
Vergütung: vorbehaltlich der endgültigen Eingruppierung EG 9b TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 24.10.2021

Das Bundesprogramm „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben − rehapro“ zur Umsetzung von § 11 SGB IX hat das Ziel, innovative Ansätze, Methoden und Organisationsmodelle zu entwickeln, die die Grundsätze „Prävention vor Rehabilitation“ und „Rehabilitation vor Rente“ zu stärken und die Erwerbsfähigkeit der Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen zu erhalten. Das Jobcenter Landkreis Görlitz wird sich mit dem Projekt „AgiL Görlitz“ an diesem Programm beteiligen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Unterstützung des Projektleiters durch notwendige Zuarbeiten für die Abrechnungen mit dem Bund
    • Erstellen von Sachberichten
    • Zwischen- und Endnachweisführung
  • Zuarbeit statistische Auswertungen, Projektcontrolling und Evaluation an den Projektleiter
  • Bearbeitung der Zuwendung an den Letztempfänger
    • Erstellung Zuwendungsbescheid
    • Bearbeitung der Mittelanforderungen
    • Verwendungsnachweisprüfung vom Letztempfänger
  • Bearbeitung zum Mittelabruf inkl. Zuarbeiten Sachbericht
  • Zusammenarbeit mit den Schnittstellen im Jobcenter (Sachgebiete Eingliederung und interne Verwaltung)
  • Unterstützung des Projektleiters bei der Koordination und Netzwerkarbeit mit Letztempfängern
  • Zuarbeit an Projektleiter zur Erstellung von Arbeitsanweisungen und -materialien
  • Unterstützung des Projektleiters bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Unterstützung der ENO bei der Vorbereitung zur Gestaltung der virtuellen Plattform

Sie bringen mit:

  • mindestens einen (Fach)Hochschul- oder Bachelorabschluss im Bereich der Studienfelder Wirtschaftswissenschaften bzw. Verwaltungs-, Rechts- oder Sozialwissenschaften bzw. Arbeitsmarktmanagement oder gleichwertige abgeschlossene berufliche Fortbildungsqualifikation (Angestelltenlehrgang II)
  • Erfahrungen im Projektmanagement/ Projektarbeit sind wünschenswert
  • vertiefte Rechtskenntnisse SGB I, II, III, IX und X und aller zur Aufgabenerfüllung notwendigen Gesetzlichkeiten, Verordnungen, Dienstanweisungen und Handlungsempfehlungen,- anwendungsbereite Rechtskenntnisse zu tangierenden Rechtsgebieten (z.B. BGB, SGB XII)
  • fundierte Kenntnisse der Berufskunde und des zielgruppenspezifischen Arbeitsmarktes
  • vertiefte Kenntnisse der Strukturen der Träger sowie der sozialen Netzwerke
  • betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • umfangreiche Kenntnisse der IT-Fachanwendungen sowie MS-Office Anwendungen
  • Gesprächs- und Verhandlungsgeschick, Moderation- und Verhandlungskompetenz, Konfliktfähigkeit
  • Grundkenntnisse Personalmanagement und Controlling
  • Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein bei der Umsetzung komplexer Aufgaben
  • koordinierte und methodische Arbeitsweise
  • Organisationsgeschick, hohe psychische und physische Belastbarkeit, hohe soziale Kompetenz 

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welcher Herkunft und welchen Geschlechts (m/w/d). Daher fördert der Landkreis Görlitz aktiv die berufliche Gleichberechtigung von Menschen jeglichen Geschlechts, indem wir den Frauenförderplan zum Bestandteil unserer Personalarbeit machen. Vor diesem Hintergrund ermutigen wir insbesondere Frauen, sich zu bewerben. 

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Bei vergleichbarer Eignung und Qualifikation haben interne Bewerber*innen Vorrang vor externen Bewerber*innen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Frau Wolf (03581 663 4900) Sachgebietsleiterin

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Scheunert (03581 663 1631) Personalsachbearbeitung

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung