Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 253.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

Button

Sachgebietsleiter Allgemeines Ordnungsrecht/Extremismusbeauftragter (m/w/d)

Im Ordnungs- und Straßenverkehrsamt, Sachgebiet Allgemeines Ordnungsrecht, ist zum 01.02.2021 eine Stelle als Sachgebietsleiter Allgemeines Ordnungsrecht/Extremismusbeauftragter (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 3600-01-01
Arbeitszeit: 40h
Arbeitsort: Zittau und Niesky
Vertragsart: unbefristet
Vergütung: EG 12 TVöD-VKA, vorbehaltlich der endgültigen Eingruppierung 
Bewerbungsfrist: 31.01.2021

Das Aufgabengebiet umfasst:

Führung des Sachgebietes

  • Einsatz der Beschäftigten, Aufgabenverteilung und -zuteilung, Arbeitsabläufe und Einsatz der Arbeitsmittel planen, Durchführung koordinieren, kontrollieren und überwachen
  • Strategien und Konzepte für die Arbeitsweise des Sachgebietes entwickeln und verfolgen
  • Fortbildung der Mitarbeiter durch Vermittlung von Fach- und Erfahrungswissen
  • Fachausbildung Auszubildender und Studierender
  • Mitarbeiter führen, Dienst- und Fachaufsicht wahrnehmen
  • Dienstberatungen durchführen und andere Maßnahmen für einen regelmäßigen und transparenten Informationsfluss durchführen
  • Führen von Mitarbeitergesprächen/Leistungsbewertung/Zielvereinbarungen
  • Stellen-/Arbeitsplatzbeschreibungen fertigen und aktuell halten
  • Extremismusbeauftragter

  • Koordinierung aller regionalen Aktivitäten gegen Extremismus inklusive Netzwerkarbeit
  • Ermittlung und Durchsetzung konkreter repressiver und präventiver Maßnahmen in Zusammenarbeit mit beteiligten Akteuren
  • Entscheidungsreife Aufbereitung von Sachverhalten für die Entscheidungsebene
  • Vertretung des Landkreises Görlitz in Einsatzlagen, dabei ständige Abstimmung mit Bundes-, Landes-, Polizei- und anderen Behörden
  • wissenschaftlicher fundierter und praxisorientierter landesweiter Austausch zur Prävention und zum Umgang mit Extremismuslagen, insbesondere mit dem Landesamt für Verfassungsschutz, Polizeibehörden und zuständigen Ministerien
  • Informationsbereitstellung über Extremismus für die Kreisverwaltung sowie im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachbezogene Verwaltungsaufgaben

  • Verantwortlich für alle Verwaltungsaufgaben lt. Organisations- und Geschäftsverteilungsplan
  • verantwortlich für Entscheidungen in vorgenannten Fällen, insbesondere in schwierigen Fällen des Waffen- und Versammlungsrechts sowie weiterhin in Fällen des Personenstandswesens, Gaststätten- und Gewerberechts, der Handwerksordnung, des Schwarzarbeitsgesetzes, Wett- und Lotterierechts sowie nach dem Gesetz über Hilfen und Unterbringung bei psychischen Krankheiten (sofortige Unterbringung)
  • Fachaufsicht in allen Angelegenheiten des Sachgebietes gegenüber den kreisangehörigen Städten und Gemeinden
  • Anfertigung/Abwicklung von Widerspruchsangelegenheiten, Erstellung der Klageschrift in Verwaltungsstreitverfahren in besonders schwierigen Fällen und fachbezogene Vertretung vor Verwaltungsgerichten
  • Führen von Verhandlungen, Besprechungen, Korrespondenzen mit den Vollzugs- und Ermittlungsbehörden, Amtsgerichten, Gewerbeaufsicht, Landesdirektion, Staatsministerien
  • Beratung, Auskünfte erteilen, Beschwerdemanagement;
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben

  • Erstellung von Statistiken/Berichten
  • Grundsatzfragen (Verwaltungsinternes Recht, Geschäftsanweisungen, Archiv, Ablage)
  • Angelegenheiten des Datenschutzes
  • Fragen der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz - Achtung auf Einhaltung der Arbeits-, Brand- und Unfallverhütungsvorschriften
  • Sachgebiet gegenüber anderen Ämtern, Behörden und Gremien vertreten, soweit dies nicht der Amtsleitung vorbehalten ist
  • Eingänge nach Art, Umfang und Schwierigkeitsgrad beurteilen, Bearbeitungsform und Termine verfügen, Arbeitsergebnisse prüfen
  • Haushaltsverantwortung für das Sachgebiet

  • Wahrnehmung der Produkt- und Budgetverantwortung, Haushaltsplanung und -bewirtschaftung
  • Erstellung von Leistungs- und Finanzzielen
  • Wirtschaftlichkeit des Aufgabenvollzuges überwachen und sicherstellen

Sie bringen mit:

  • Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (z.B. Diplom-Verwaltungswirt*in, Verwaltungsfachwirt*in, B.LL. Allgemeine Verwaltung, B.LL. Sozialversicherung oder einen Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt*in mit verwaltungsrechtlichem Schwerpunkt)
  • Führungs- und Leitungskompetenz
  • Sichere und umfassende Kenntnisse im Umgang mit Microsoft-Office und fachspezifischer Software
  • Gründliche und umfassende Fachkenntnisse an angewandten und vielen Rechtsgrundlagen im Aufgabengebiet (insbesondere im Versammlungsrecht), einschließlich der angrenzenden Rechtsgebiete, schneller und häufiger Wechsel der anzuwendenden Rechtsgrundlagen, Rechtsfolgenbeurteilung in schwierigen Entscheidungen
  • Motivation zur fortschreitenden Digitalisierung aller Aufgaben des Sachgebietes, Effizienzorientierung
  • Bewusstsein für die Brisanz extremistischer Tendenzen und die strategischen/konzeptionellen Kenntnisse zur Prävention und für Maßnahmen, die solchen Tendenzen entgegenwirken
  • Flexibilität sowohl bei der Arbeitszeitgestaltung, im Ausnahmefall auch bei Wochenenddiensten
  • Selbstständige Tätigkeiten mit besonderer Schwierigkeit und Bedeutung sowie gewissenhafte Wahrnenmung der herausgehobenen besonderen Verantwortung im gesamten Wirkungskreis
  • Bereitschaft zur fachlichen Qualifikation und ständigen Fortbildung, besonders bei den sich häufig angepassten Rechtsgrundlagen
  • Gute Umgangsformen und korrektes, sachliches sowie sicheres und bürgerfreundliches Auftreten
  • Zielorientiertes und konsequentes Handeln, Teamfähigkeit, außergewöhnliche Belastbarkeit und Eigeninitiative
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW mit Kostenerstattung nach dem Sächsischen Reisekostengesetz

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welchen Geschlechts (m/w/d) und welcher Herkunft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung mit Vorrang berücksichtigt (ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen).

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Noch Fragen? Wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Herr Orgus (03581 663 5100) Amtsleiter

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Schroda (03581 663 1612) Personalsachbearbeiterin

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung