Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 250.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

Button

Sachbearbeiter Amtsärztlicher Dienst (m/w/d)

Im Gesundheitsamt, Sachgebiet Amtsärztlicher Dienst, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter Amtsärztlicher Dienst (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2400-01-12
Arbeitszeit: Vollzeit
Arbeitsort: Görlitz
Vertragsart: unbefristet
Vergütung: EG 6 TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 04.12.2022

Das Aufgabengebiet umfasst:

      Assistenz bei der amtsärztlichen Begutachtung
    • Begleitung des Arztes bei der Durchführung des gesamten Spektrums der ärztlichen Begutachtung im Gesundheitsamt
    • eigenständige Kontaktaufnahme mit Kliniken, Ärzten, Betreuern etc. zur Befundeinholung
    • selbständige Vorbereitung der Untersuchungssprechstunde
    • Ausstellung von Diagnostik Begleitscheinen, Durchführung von Seh- und Hörtests, Bestimmung von Körpergewicht und Größe, selbständige Durchführung der Blutentnahmen nach Indikationsstellung durch den Arzt, Annahme von Urinproben, Erstellung von EKG's und Lungenfunktionstests
    • Vorbereitung von Bescheinigungen und Beglaubigungen im laufenden Geschäft des Gesundheitsamtes
    • Assistenz beim Vollzug amtsärztlicher Pflichtaufgaben
    • Terminkoordination, Vorbereitung, Assistenz und Nachbereitung der Impfsprechstunde und Reiseimpfberatung
    • Impfstoffkostenabrechnung
    • Durchführung von Blutentnahmen zur Titerbestimmung
    • unterschriftsreife Ausstellung von Impfausweis- Duplikaten
    • Übernahme von Präventionsaufgaben zur Verbesserung der Bevölkerungsimpfraten
    • Durchführung von Impfpasskontrollen in Zielgruppen
    • Bewertung von Einzelfallproblematiken mit individueller Beratung
    • Impfberatung für Eltern bei Erstaufnahme in Gemeinschaftseinrichtungen nach Vorgabe des Infektionsschutzgesetzes (§ 34 Abs. 10 a IfSG)
    • eigenverantwortliche Durchführung der Belehrung von Einzelpersonen und Gruppen nach § 43 IfSG, selbständige Terminvergabe an die Bürger mit Beantwortung von Sachfragen und Auskunft zur Durchführung der Belehrung, Vorbereitung des Belehrungstermins, Realisierung zweisprachiger Belehrungen, Erfassung in Datenbank, Ausgabe der Dokumentationsbögen, Abwicklung der Gebühreneinnahme, Ausstellung der Belehrungsnachweise, Ausstellung von Zweitschriften von Belehrungsnachweisen mit unterschriftsreifer Vorlage an Arzt oder beauftragten Mitarbeiter;
    • eigenverantwortliche Durchführung der Gesundheitsberatung im Rahmen der Erfordernisse des Prostitutionsschutzgesetzes sowie anonyme Beratung und Diagnostik für den Bereich sexuell übertragbarer Erkrankungen
    • Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen zum Thema sexuelle übertragbare Erkrankungen
    • Tätigkeiten im Rahmen außergewöhnlicher Ereignisse im Infektionsschutz: Durchführung von Assistenzleistungen im Bereich Impfen, Chemoprophylaxe, Blutentnahmen und andere Organisationsleistungen im Zusammenarbeit mit dem SG Hygiene; Mitwirkung bei Projekten der Öffentlichkeitsarbeit, Gesundheitsaufklärung und Gesundheitsförderung

Sie bringen mit:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Arzthelferin/Arzthelfer
  • Überblick über die fachlichen und territorialen Zuständigkeiten der begutachtenden Ärzte sowie über die verschiedenen gutachterlichen Fragestellungen und deren Umsetzung durch die Ärzte
  • schreibtechnische Kenntnisse und Fähigkeiten einschließlich Anwenderkenntnisse der einschlägigen, marktüblichen Office- Programme (MS-Office)
  • detaillierte bürotechnische Kenntnisse und Fertigkeiten
  • Kenntnisse des bereichsbezogenen Rechnungswesens
  • sichere Umsetzung des Gebührenverzeichnisses des Gesundheitsamtes auf Grundlage des Sächsischen Kostenverzeichnisses in der aktuell gültigen Fassung
  • Nachweispflicht entsprechend Infektionsschutzgesetz
  • PKW-Führerschein sowie Bereitschaft zur Nutzung des privaten Kfz

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welcher Herkunft und welchen Geschlechts (m/w/d). Daher fördert der Landkreis Görlitz aktiv die berufliche Gleichberechtigung von Menschen jeglichen Geschlechts, indem wir den Frauenförderplan zum Bestandteil unserer Personalarbeit machen. Vor diesem Hintergrund ermutigen wir insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Herr Kluttig (03581 663 2620) Sachgebietsleiter

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Bronlik (03581 663 1620) Personalsachbearbeitung

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung