Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von knapp 250.000 Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

  • Beruf & Familie: flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmöglichkeiten, Sabbat, Telearbeit, mobile Arbeit
  • Finanzen: betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen
  • Gesundheit: stetig wachsende Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Bildung: regelmäßige Weiterbildungen, Bezuschussung von Höherqualifizierung
Button

Sachbearbeitung Bereitschaftspflege (m/w/d)

Im Jugendamt, Sachgebiet Pflegekinderdienst/Adoptionsvermittlung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeitung Bereitschaftspflege (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2101-01-11
Arbeitszeit: Vollzeit
Arbeitsort: Görlitz
Vertragsart: befristet für die Dauer der mutterschutz- und elternzeitbedingten Abwesenheit der Stelleninhaberin
Vergütung: bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis EG S12 TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 21.04.2024

Das Aufgabengebiet umfasst:

Fallübergreifende Tätigkeiten

  • Akquise von Bereitschaftspflegefamilien: Prüfung der Eignung, Grundqualifizierung der Familien, Öffentlichkeitsarbeit, Werbung
  • Zusammenarbeit mit Bereitschaftspflegefamilien: Kontakt halten, Hausbesuche durchführen, Weiterbildungsrunden organisieren und durchführen, fortlaufende Qualifizierung
  • pädagogische Arbeit fallübergreifend: Fallberatungen, Vermittlungsanfragen bearbeiten, Selbstreflexion des Handelns
  • Verwaltungshandeln fallübergreifend: ständige Erreichbarkeit im Rahmen einer Rufbereitschaft mit Diensthandy, Klärung der Ausstattung der Bereitschaftspflegefamilien, Planung der Belegung, Urlaubszeiten der Bereitschaftspflegefamilien, Praktikanten anleiten, Überarbeitung der Konzeption der Bereitschaftspflege, Statistik führen, Umsetzung fachlicher Standards, Datenschutzrichtlinien etc. gewährleisten

Fallspezifische Tätigkeiten

  • Verwaltungshandeln fallspezifisch: Bearbeitung von Anfragen, Aktenführung händisch und am PC, Anforderung von Unterlagen bei weiteren Ämtern und Behörden, okjug Fachprogramm, schriftliche Dokumentation sämtlicher Tätigkeiten in der Fallakte, Erstellung von Sachberichten für das Familiengericht
  • pädagogische Arbeit fallspezifisch: Begleitung des Kindes in der Inobhutnahmesituation, Bearbeitung der Kindeswohlgefährdung, Beratung und Begleitung der Bereitschaftspflegefamilie mit dem Kind der Inobhutnahme, Kriseninterventionen begleiten, Biografiearbeit mit den Kindern, Umgangsbegleitung mitteilweise aggressiven, suchtmittelkonsumierenden Kindeseltern, Gewährung von Schutz für alle Beteiligten, Durchführung von Helferkonferenzen, Teilnahme an familiengerichtlichen Verfahren

Sie bringen mit:

  • Abschluss als Diplom oder Bachelor in der Sozialen Arbeit bzw. Sozialpädagogik (FH) mit jeweiliger staatlicher Anerkennung sowie Diplom oder Bachelor in der Heilpädagogik (FH) staatlicher Anerkennung oder ein vergleichbarer Bachelor- bzw. Masterabschluss
  • überregional Hohes Maß an selbständiger und verantwortungsbewusster Arbeitsweise
  • Hohe Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • persönliche Belastbarkeit und emotionale Stabilität
  • Bereitschaft zu ständiger Fortbildung und Supervision
  • Sicherer Umgang mit dem PC sowie Officeanwendungen
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW für dienstliche Zwecke nach Maßgabe des Sächsischen Reisekostenrechts

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welcher Herkunft und welchen Geschlechts (m/w/d). Daher fördert der Landkreis Görlitz aktiv die berufliche Gleichberechtigung von Menschen jeglichen Geschlechts, indem wir den Frauenförderplan zum Bestandteil unserer Personalarbeit machen. Vor diesem Hintergrund ermutigen wir insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Frau Steinhoff (03581 663 2950) Sachgebietsleiterin

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Bronlik (03581 663 1620) Personalsachbearbeitung

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung