Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 250.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

Button

Revierassistent (m/w/d)

Im Kreisforstamt, Sachgebiet Waldschutz / Forstbetrieb, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als Revierassistent (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 3400-01-94ZS
Arbeitszeit: 40h
Arbeitsort: Niesky bzw. Löbau
Vertragsart: befristet für die Dauer des vorübergehenden Bedarfes voraussichtlich bis zum 31.08.2023
Vergütung: EG 9c TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 31.10.2021

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Unterstützung bei ASP-Bekämpfungsmaßnahmen insbesondere bei der Fallwildsuche auf Grundlage der Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der ASP
  • Allgemeine Forstaufsicht und Forstschutzüberwachung sowie Sicherstellung der ordnungsgemäßen forstlichen Bewirtschaftung des Privat- und Körperschaftswaldes
  • Mitwirkung bei der verwaltungsrechtlichen Umsetzung der Regelungen des Sächsischen Waldgesetzes, der Allgemeinverfügung Borkenkäfer und der Pflanzenschutzverordnung.
  • Erkennung von Zuwiderhandlung gegen das Waldgesetz und Gefahren, die dem Wald drohen bzw. von ihm ausgehen (Verkehrssicherung)
  • Kontrolle der verfügten Maßnahmen, Einleiten der Verfolgung von Zuwiderhandlungen bzw. deren Unterbindung und ggf. Veranlassung von Ersatzvornahme
  • Kennzeichnung von Waldgefahren und Information der betroffenen Waldbesitzer
  • flächendeckende Waldschutzüberwachung (biotische / abiotische Schadfaktoren), Vorbereitung, Anleitung und Durchführung von Standardüberwachungsverfahren für spezielle Schaderreger (u. a. Borkenkäfer, Forleule, Nonne), Überwachung von Quarantäneschaderregern
  • Auswertung der Ergebnisse, Erarbeitung von Bekämpfungs- bzw. Vorbeugungsmaßnahmen, Information und Aufklärung der Betroffenen, Anordnung und Kontrolle der Durchführung angeordneter Bekämpfungsmaßnahmen, ggf. Vorbereitung zur Einleitung notwendiger forsthoheitlicher Maßnahmen (Ersatzvornahme)
  • Mitarbeit Waldbrandüberwachung

Sie bringen mit:

  • Dipl.-Forstingenieur (FH) bzw. Bachelor (Forstwirtschaft) oder vergleichbarer naturwissenschaftlicher Abschluss
  • Möglichst Pflanzenschutzsachkundenachweis
  • fundierte Kenntnisse des Sächsischen Waldgesetzes
  • Kenntnisse der üblichen IT-Anwendungen wie z.B. MS-Office (Excel, Word, Outlook, GIS-Anwendungen)
  • bedingt durch einen hohen Zeitanteil Außendiensttätigkeit in Alleinarbeit in z. T. unwegsamen Gelände, werden hohe Anforderungen an selbstständiges Arbeiten, verantwortungsvolles Handeln, Flexibilität, körperliche Belastbarkeit und hohe Einsatzbereitschaft gestellt,
  • Führerschein der Klasse B sowie Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW für dienstliche Zwecke (Kostenerstattung gem. Sächs. Reisekostengesetz)
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Verwaltungsrecht und Verwaltungserfahrung.
  • Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Kreisforstamt
  • eine verantwortungsvolle Aufgabe
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 9c TVöD

    Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

    Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welchen Geschlechts (m/w/d) und welcher Herkunft.

    Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

    Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

    Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich bitte an:
    Für Fachfragen:
    Herr Wilde (03581 663 3408) Sachgebietsleiter

    Für Fragen zum Verfahren:
    Frau Frischke (03581 663 1613) Personalsachbearbeiterin

    zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung