Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiter*innen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 253.000 Bürger*innen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

Button

Lebensmittelkontrolleur in Fortbildung (m/w/d)

Im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt, Sachgebiet Lebensmittelüberwachung, ist zum 01.12.2021 eine Stelle als Lebensmittelkontrolleur in Fortbildung (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 2300-01-xx
Arbeitszeit: 40h
Vertragsart: befristet für die Dauer der Fortbildung
Vergütung: vorbehaltlich der endgültigen Eingruppierung EG 6 TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 31.07.2021

Der Fortbildungslehrgang zum Lebensmittelkontrolleur dauert grundsätzlich 24 Monate und gliedert sich in eine praktische Fortbildung von 18 Monaten und einen tätigkeitsbezogenen theoretischen Unterricht von mindestens 6 Monaten an einer Fortbildungseinrichtung, die für die Fortbildung beauftragt wird (Berufsakademie Plauen).

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung und Bewährung ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Landkreis Görlitz als Lebensmittelkontrolleur*in mit einer Eingruppierung in EG 9a vorgesehen.

Das Aufgabengebiet eines ausgbildeten Lebensmittelkontrolleurs umfasst:

  • QM-gerechte Durchführung von amtlichen Kontrollen in Betrieben in denen Lebensmittel, Bedarfsgegenstände, Tabakserzeugnisse oder kosmetische Mittel gewerbsmäßig hergestellt, behandelt oder in Verkehr gebracht werden
  • sachgerechte Entnahme von amtlichen Proben (Planproben, Verdachtsproben, Beschwerdeproben, Verfolgsproben von Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen, Kosmetika)
  • gutachterliche Stellungnahmen in Rahmen von Bauvoranfragen und Baugenehmigungsverfahren, gewerberechtlichen Neu-/Ummeldungen
  • Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt beim Bearbeiten von lebensmittelbedingten Erkrankungsgeschehen
  • Datenerfassung im Lebensmittel- und Informationssystem Sachsen (LEVES-SN)
  • Bearbeitung von Rückrufaktionen, Schnellwarnungen der EU zu nicht sicheren Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen


Im Rahmen der praktischen Unterweisung und der Praktika nach § 3 LKonV werden die o.g. Aufgaben unter Anleitung eines ausgebildeten Lebensmittelkontrolleurs durchgeführt.

Die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, wer einen Berufsabschluss, der Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet des Verkehrs mit Lebensmitteln, Lebensmittel-Zusatzstoffen, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen im Sinne des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches sowie Tabakerzeugnissen im Sinne des Vorläufigen Tabakgesetzes hat, sowie

  • eine erfolgreich abgeschlossene Fortbildungsprüfung (v.a. Meister/innen des Lebensmittelhandwerks) nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) in einem Beruf, der Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet des Verkehrs mit Lebensmittelerzeugnissen und Bedarfsgegenständen vermittelt oder
  • eine erfolgreich bestandene staatliche Abschlussprüfung als Techniker/in in einem Lebensmittelberuf nachweist.

Die zuständigen obersten Landesbehörden können Personen mit dieser beruflichen Vorbildung gleichstellen:

  • Bedienstete im Polizeivollzugsdienst oder Personen im mittleren und gehobenen Dienst der allgemeinen Verwaltung, die mindestens drei Jahre in der amtlichen Lebensmittelüberwachung beschäftigt waren oder
  • Personen, die eine Ausbildung an einer Fachhochschule erfolgreich abgeschlossen haben und in deren Verlauf Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet des Verkehrs mit Lebensmittelerzeugnissen und Bedarfsgegenständen vermittelt wurden

Außerdem bringen Sie mit:

  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Verantwortungsbereitschaft und Durchsetzungsvermögen sowie Flexibilität
  • sichere PC-Kenntnisse in MS-Office
  • Führerschein der Klasse B sowie Bereitschaft zur Nutzung des privaten Kfz nach Maßgabe der Entschädigungsregelungen des Sächsischen Reisekostenrechts

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welchen Geschlechts (m/w/d) und welcher Herkunft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung mit Vorrang berücksichtigt (ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen).

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Frau Dr. Angermann (03581 663 2310) Sachgebietsleiterin

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Schroda (03581 663 1612) Personalsachbearbeiterin

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung