Banner
Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von knapp 250.000 Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

  • Beruf & Familie: flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmöglichkeiten, Sabbat, Telearbeit, mobile Arbeit
  • Finanzen: betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen
  • Gesundheit: stetig wachsende Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Bildung: regelmäßige Weiterbildungen, Bezuschussung von Höherqualifizierung
Button

Sachbearbeitung Wasserbau (m/w/d)

Im Umweltamt, Sachgebiet Wasserbau/Oberflächenwasser, ist zum 01.01.2025 eine Stelle als Sachbearbeitung Wasserbau (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 3100-05-06
Arbeitszeit: Vollzeit
Arbeitsort: Görlitz
Vertragsart: unbefristet
Vergütung: EG 10 TVöD-VKA 
Bewerbungsfrist: 28.07.2024

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • die wasserwirtschaftliche, technische und verwaltungsrechtliche Prüfung und Bewertung von Projekten bzw. Vorhaben, wie
    • bauliche Anlagen an, in, unter und über oberirdischen Gewässern (wie Brücken, Wehranlagen, Stützmauern, etc.),
    • Gewässerausbauvorhaben, Deichbauten,
    • Gewässerunterhaltung,
    • Gewässerbenutzungen,
    • in Überschwemmungsgebieten, Gewässerrand- und Deichschutzstreifen;
  • die Erarbeitung von wasserrechtlichen Bescheiden und Stellungnahmen zu den vorgenannten Vorhaben in der Zuständigkeit der Unteren Wasserbehörde und für andere Behörden wie z.B. für die Landesdirektion Sachsen und die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen;
  • Gewässeraufsichtliche Tätigkeiten gemäß § 106 SächsWG wie beispielsweise Gewässerschauen, anlassbezogene Kontrollen, Bauüberwachung;
  • den Einsatz im Hochwasserfall und bei außergewöhnlichen Ereignissen
  • die Zuarbeiten zur Berichterstattung / Stellungnahmen gegenüber übergeordneten Behörden; Anfragen des Kreis- und Landtages und für die Öffentlichkeitsarbeit; und
  • die Beratung von Gewässerunterhaltungspflichtigen und Gewässeranliegern.

Sie bringen mit:

  • abgeschlossene Hochschulausbildung in den Fachrichtungen Wasserbau, Wasserwirtschaft bzw. einer verwandten Fachrichtung
  • Praxiserfahrungen in der öffentlichen Wasserwirtschaftsverwaltung sind wünschenswert
  • besonders umfassende Fachkenntnisse auf dem Gebiet des Wasseringenieurwesens; des Wasserbaues der Hydrologie und Hydraulik auf wissenschaftlicher Grundlage einschließlich der einschlägigen DIN Normen, ATV-DVWK-DWA-Merkblätter und -Regeln
  • gründliche und umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet des Wasserrechtes, des UVP-Rechtes und fachübergreifender Rechtsbestimmungen
  • sicheres Auftreten gegenüber Bürgern, Firmen und Einrichtungen
  • gute Kommunikationsfähigkeit;
  • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung zum aktuellen Fach- und Umweltrecht mit Schnittstellen zu anderen Fachrechten;
  • hohe Fach- und Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung;
  • Beurteilungs- und Entscheidungsvermögen
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität;
  • sicherer und versierter Umgang mit den einschlägigen digitalen Fachprogrammen und Berechnungsmodulen
  • Führerschein der Klasse B sowie Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW unter Berücksichtigung des Sächsischen Reisekostengesetzes

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welcher Herkunft und welchen Geschlechts (m/w/d). Daher fördert der Landkreis Görlitz aktiv die berufliche Gleichberechtigung von Menschen jeglichen Geschlechts, indem wir den Frauenförderplan zum Bestandteil unserer Personalarbeit machen. Vor diesem Hintergrund ermutigen wir insbesondere Frauen, sich zu bewerben.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:
Für Fachfragen:
Herr Illig (03581 663 3170) Sachgebietsleiter

Für Fragen zum Verfahren:
Frau Schroda (03581 663 1613) Personalsachbearbeitung

zurück zur Karriereseite Online-Bewerbung